Triathlon Saison 2019 – Eine Zwischenbilanz

Hallo zusammen,

es ist August und für viele Triathleten sind die Saison-Highlights bereits Geschichte. Auch unser Team ist im vergangenen Jahr massiv gewachsen, sodass es sich lohnt einen kleinen Zwischenbericht über einige Erlebnisse und Ergebnisse der Trifugee-Vereinsmitglieder zu geben…


Team Trifugee mit 4 Einzelstartern und Staffel beim Indeland Triathlon

Team Trifugee vor dem Start zum Indeland Triathlon

Den Teamzuwachs des letzten Jahres konnte man sehr gut beim diesjährigen Indeland Triathlon in Aldenhoven beobachten. Der Indeland Triathlon ist eins der wichtigsten Triathlon-Events in der Aachener Region. Wir freuen uns extrem, dass dieses Jahr 7 unserer Mitglieder am Start waren.

Auf der Mitteldistanz haben Bernd, Christian und Florian einen sonnigen Tag erlebt und dabei jeweils persönliche Bestzeiten auf dieser Distanz erzielt. Jannis startete auf der Olympischen Distanz als Vorbereitung auf seine Mitteldistanz im September bei der Challenge Almere-Amsterdam.

Ganz besonders freuen wir uns aber über Maximilian, Lukas und Michael die bei der Olympischen Distanz ihr Triathlon-Debüt mit der Trifugee-Staffel gegeben haben. Saubere Leistung!

Hier unsere Ergebnisse im Überblick:

Platz (Ges) Platz (AK) StartNr Name AK Verein Endzeit
65 (21) 2424 » Elsen, Florian (GER) M30 Trifugee 04:43:45
81 (9) 2267 » Jungbluth, Bernd (GER) M45 Trifugee 04:46:58
91 (16) 2380 » Altkemper, Christian (GER) M35 Trifugee 04:49:37
222 (31) 3367 » Quint, Jannis (GER) M30 Trifugee 03:15:29
14 (14) 6018 » Strotkamp, Michael (GER) MS Trifugee-Staffel 02:52:41

Langdistanz-Debüt 1: Patrick in Frankfurt

Patrick, du hast es gepackt: YOU ARE AN IRONMAN!
Herzlichen Glückwunsch und den größten Respekt für diese Leistung!

Das sagt Patrick zu seiner ersten Langdistanz beim Ironman Frankfurt:

You are an IRONMAN!!
After two years of training, countless wonderful and teaching moments, great friendship and 3.8km swim – 185km bike – 42.2km run I finally heard the sentence I was working for.. you are an IRONMAN! I am quite honest: it was brutal with no wetsuit allowed in the swim, 42 degrees on the bike and nearly 38 degrees on the run but it was a wonderful experience! I am deeply grateful and entitled to a lot of persons who motivated and believed in me: @markusmalz – my coach and friend who provided my with a plan and a mission , @ramona_heerd “die Maschine” who sensed my thoughts of backing off and pulled me back to the game, @claudiovigorelli my mental coach and friend who always found the right words along the journey! @jul_lia_ge who put in her whole heart and soul to support me, especially in the final days before Frankfurt! Thank you all❤️ Thanks also to everybody else who I met on this journey and thanks to my boys and girls from my tri-club, Trifugee! We dedicate our races to initiatives that help refugees to kick-off their new life’s in their new home! have a look if you are interested. Happy to answer any questions .
See you at the finish line,
Patrick.


Langdistanz-Debüt 2: Stefan in Roth mit neuem Vereinsrekord

Um Juli gab es dann das zweite Langdistanz Debüt in diesem Jahr… Und was für eins!

Am Sonntag startete Neumitglied Stefan bei der DATEV Challenge Roth 2019 zu seiner ersten Langdistanz. In einer herausragenden Zeit von 10:00:05 sichert sich Stefan damit auch gleich den Vereinsrekord! Wir gratulieren herzlich zu dieser Spitzenleistung und sind gespannt wann die 5 Sekunden auch noch fallen…

Hier Stefans Bericht:

Endlich Renntag, endlich Challenge Roth! Nachdem es meine erste Langdistanz war, ging es mir hauptsächlich darum Spaß zu haben und am Ende sagen zu können mein Bestes gegeben zu haben. Die ersten 200 Kilometer ging der Plan auch recht gut auf, danach war allerdings Kämpfen angesagt. Umso dankbarer war ich meinen mitgereisten Supportern, die mich nach acht Stunden anfeuern immer noch nicht aufgegeben haben (an dieser Stelle nochmal ein riesiges Dankeschön an Euch!). Kaum zu glauben, aber letztendlich verging das Rennen wie im Flug und nach 10 Stunden (und ein paar Sekunden, grrr….) habe ich mich im Ziel wiedergefunden.
Zu guter Letzt kann ich nur allen danken die mich in den letzten Monaten unterstützt und vor allem ertragen haben In der nächsten Zeit freue ich mich erstmal auf Sport nach Lust und Laune und den ein oder anderen kleineren Wettkampf für Trifugee zu bestreiten. Und irgendwann – vielleicht – werden diese paar Sekunden nochmal in Angriff genommen
Liebe Grüße
Stefan


Im September wird es dann noch einmal ernst bei den jeweiligen Saisonhighlights: In Köln startet Bernd zu seiner ersten (ITU-)Langdistanz, Flo startet bei der Challenge-Almere Langdistanz und Jannis startet ebenfalls in Almere zur Mitteldistanz… Wir drücken die Daumen und freuen uns auf die Berichte!

Ihr seid auch sportlich unterwegs, wollt uns unterstützen und für das Team Trifugee starten? Dann werdet Mitglied:

http://www.trifugee.de/mitglied-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.