Ein Jahr Trifugee…

31.12.2016  – vor genau einem Jahr haben wir offiziell mit Trifugee gestartet. Zeit ein wenig zurückzublicken. Danke zu sagen. Aber auch in die Zukunft zu blicken…

Ein Jahr später. Sekt zum Geburtstag.
Silvesterlauf 2016, Startschuss für Trifugee.

Als wir letztes Jahr an Silvester nach einiger Vorbereitungszeit offiziell gestartet sind, hatten wir keine Ahnung was wir erwarten sollten. Wir hatten einfach Bock was zu machen, versuchen irgendwie einen positiven Beitrag zu leisten. Triathlon mit Flüchtlingshilfe verbinden. Wir haben damals geglaubt mit Sicherheit ein paar Euro zusammen zu bekommen, sodass wir uns ambitioniert die Zahl unserer Wettkampfkilometer als Spendenziel vorgenommen haben. Dass wir dieses Ziel bereits nach 2 Monaten erreichen würden und das Ziel zweimal aufstocken mussten, haben wir zu dieser Zeit genauso wenig erwartet wie die durchweg positive Resonanz die wir in diesem ersten Jahr bekommen haben! Statt der 506 Euro haben wir nun bereits mit eurer Hilfe 1169 Euro gesammelt, die wir bisher an zwei verschiedene Projekte in Aachen weitergeben konnten.

Ein Teil davon ging an ein Projekt von Ingenieure ohne Grenzen in Aachen. Mit Aix-La-Sports haben wir

Zu Besuch bei Aix-la-Sports.

einen zweiten Verein unterstützt, der mit sehr viel Herzblut und Engagement jungen Flüchtlingen Schwimmen beibringt. Ein Teil der Schwimmschüler wird später dann auch zu Übungsleitern ausgebildet.

Hierfür gab es unter anderem den Ehrwin des Monats November vom WDR. In diesem Video wird der Verein und der Preisträger Ali ein wenig vorgestellt. Ganz sicher auch ein Highlight unseres ersten Jahres: der Besuch beim Schwimmtraining, wo wir uns selbst von der großartigen Arbeit überzeugen konnten!

Sportliche Highlights

Auch sportlich gab es für uns ein paar Highlights. Wir sind gemeinsam in Luxemburg beim Ironman 70.3 gestartet und haben ein paar wundervolle Tage an der Mosel verbracht:

Nach einem quälend langen Tag hat Flo den Ironman Maastricht (auch dank der großartigen Unterstützung von Freunden und Familie) gefinisht und Jannis hat seinen Frieden mit dem Berlin Marathon gemacht. 🙂

Das gemeinsame Highlight war der Allgäu Swimrun, der uns beide im Team an unsere Grenzen gebracht hat. Wirklich ein richtig toller Saisonabschluss!

Danke für ein tolles erstes Jahr

Wir können uns für all das nur bei euch Allen bedanken! Danke an die Spender, Helfer, Unterstützer, Partner, Freunde und Familie. Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen. Es macht uns unfassbar viel Spaß und wir sind hochmotiviert weiter zu machen und viele neue Dinge anzugehen. Wir sind überrascht wieviel positive Resonanz und Unterstützung wir erfahren haben. Danke auch an alle die unser kleines Projekt weiter verbreitet haben.

DANKE!

Vorschau auf 2018

Sportlich sind wir beide schon fleißig in der Vorbereitung für 2018. Es steht ein echtes Highlight an: Die Challenge Roth, wohl das größte und beste Langdistanz-Event der Welt. Auch aus Projektsicht sind einige Dinge in der Vorbereitung. Wir haben ein paar Partner gewinnen können und versuchen in verschiedenen Bereichen unsere Aktivität auszubauen. Mehr dazu bald. Weiterhin planen wir aktuell einen gemeinnützigen Verein zu gründen. Auch hierzu folgen zeitnah weitere Informationen.

Wir wünschen euch Allen nun ein gutes Jahr 2018 und freuen uns auf ein hoffentlich ebenso erfolgreiches zweites Jahr! Wir freuen uns über jede Hilfe, Unterstützung und hoffen ihr begleitet uns weiterhin auf unserem Weg! 🙂

Liebe Grüße,

Flo + Jannis

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.